prompd.news ist gestartet!

Seit Januar 2022 produzieren wir nun unseren kostenlosen Newsletter. Mit ihm bekommst du pünktlich zum Monatsende die aktuellsten und designrelevantesten News aus der F+E-Community direkt in deine Mailbox. Du kannst ihn gleich über unseren Partner Steady abonnieren (oder über den Fließ-Button am rechten Rand dieser Website).

Aktuell

Der erste Reader ist da!

Es ist soweit. Wir haben den ersten Reader fertig und an unsere Member (so nennen wir unsere Abonnent*innen) verschickt.

Thematisch geht es im Interview um die Biointelligenz, wir präsentieren eine Untersuchung zum Flächenverbrauch unterschiedlicher Stromproduktionsarten, stellen aktuelle Anwendungen aus der Robotik vor und auf sechs Seiten unterschiedlichste Insights aus der Forschungs-Community. Insgesamt kommt unser erster Reader auf 15 Seiten voller kompakter Information und Wissen.

Sei können den Reader jetzt noch nachordern, buchen Sie Ihr Abo hier und wir schicken Ihnen den Reader zu.

Übrigens: Bis zum 31. August ist das Abo noch zum Start-Sonderpreis zu haben. Und: Studierende bekommen den Reader gratis!

Der nächste Reader wird Mitte Oktober erscheinen.

 

Otl wäre 100

Ja, der Otl Aicher wäre jetzt 100 Jahre alt. Aber die Geschichte wollte es anders, man kennt sie. Isny im Allgäu feiert den Geburtstag, schließlich hat Aicher für die Stadft im Allgäu schon früh ein Erscheinungsbild entworfen. Das ist in Isny zu sehen, in einem minimalistischen Pavillon. Ein Abstecher lohnt sich, Rotis ist auch in der Nähe. Ach so: Natürlich haben wir auch noch andere Themen im Newsletter.

Zum Newsletter 05.22 geht es hier.

Dünnste Lautsprecher und sensitive Flächen

Gleich neun (!) Blips, also Leuchtpunkte auf unserem Innovationsradar haben wir zusammengetragen, darunter Batterien, eine elektronische Haut oder Sperrholz, das nicht brennt. Außerdem gehen wir der Frage nach, welcher Beruf besonders geeignet ist, um von Robots erledigt zu werden. Designer*innen können übrigens entspannt sein.

Den Newsletter 04.22 findest du hier.

Agrarreste als Rohstoffe und mehr

Heute haben wir den zweiten Newsletter verschickt – mit acht BLIPS, wie wir die Tech-News analog zu den Lichtpunkten auf Radarschirmen nennen. Wir informieren über biobasierte Werkstoff-Entwicklungen aus Agrarresten, über Recycling und Hautdrucker. Und wir haben einen Ausgehtipp parat, nach Zürich.

Und hier gibt es den Newsletter 02.22 zum Nachlesen.

Secured By miniOrange